Kunden werden beim Treppenlift Kauf abgezockt

Der Kauf eines Treppenliftes ist bereits eine schwierige Entscheidung, gilt es, den Lift doch zunächst einmal zu finanzieren. Wenn die Entscheidung dann aber gefallen ist, soll der Einbau möglichst schnell gehen. Das wollte auch Klaus D. aus Wedel, doch sein Treppenlift ist auch Monate nach der Anzahlung noch nicht nutzbar.
Das ARD Magazin Plusminus berichtet in einer aktuellen Sendung über die Abzocke beim Treppenlift Kauf. Neben dem eben geschilderten Fall von Klaus D. berichtet Plusminus auch über weitere Fälle wo sich Kunden beim Treppenlift Kauf betrogen fühlen.
Der ARD Experte rät allen Käufern von Treppenliften sich vor Vertragsabschluss Referenzen über den jeweiligen Anbieter einzuholen sowie auf einer Bankbürgschaft zu bestehen. Die Bankbürgschaft koste zwar zwischen 50 und 100€; gibt aber im Falle eines Falles dir nötige Sicherheit. Und seriöse Treppenlift Verkäufer lassen sich auf jeden Fall auf eine Bankbürgschaft ein.

Leider ist der Plusminus Bericht in der ARD Mediathek nicht mehr vorhanden.

Wenn Sie sich für einen Treppenlift kauf interessieren, informieren Sie sich auf jeden Fall auch über die Möglichkeiten sich beim Treppenlift Kauf finanziell unterstützen zu lassen oder aber einen Lift gegebenenfalls zu mieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.