Net-A-Porter möchte per Whats App verkaufen

Der Online Shop für Luxusmode Net-A-Porter experimentiert aktuell damit, auch über den Messenger Whats App zu verkaufen. Der CEO der Yoox Net-A-Porter Gruppe Federico Marchett hatte es in einem Interview mit Bloomberg verkündet: „Einige unserer größten Geschäfte kamen zustande, indem wir uns mit EIPs auf WhatsApp ausgetauscht hatten“. Wie dieser Austausch nun genau ausgesehen hat ist nicht bekannt. Bekannt hingegen ist dass sich der Service aktuell an die TOP 2 Prozent der Mr. Porter oder Net-A-Porter Kunden und Kundinnen richtet. Diese sogenannten „Extremely Important People“ („EIP“) werden natürlich besonders umgarnt. Zu diesen 2 Prozent der Top Kunden gehöre ich nicht. Daher kann ich auch noch nichts über die Whats App Kommunikation von Net-A-Porter sagen.

net-a-porter
Homepage von Net-A-Porter

Dabei ist Net-A-Porter nicht der erste der Beratung über Whats App anbietet. In Deutschland testet das z.B. Zalando schon seit längerer Zeit, unter anderem auch für den curated Shopping Dienst ZALON. Und in Zusammenarbeit mit Chatshopper aus Kiel kann über den Bot auch schon direkt eingekauft werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *